,

T-REXS: das neue Tool zur Risikoanalyse

Aktuelles
06.10.2020

T-REXS: das neue Tool zur Risikoanalyse

Eine sorgfältige und kontinuierliche Risikoanalyse ist ein grundlegender Bestandteil der unternehmerischen Sorgfaltspflicht und des Review-Prozesses 2021. Das Bündnis für nachhaltige Textilien hat nun ein neues IT-Tool vorgestellt: das Textile Risk Expert System, kurz T-REXS. Es soll die Bündnismitglieder dabei unterstützen, soziale, ökologische und Korruptionsrisiken in ihren Lieferketten zu analysieren und zu priorisieren.

T-REXS führt strukturiert und intuitiv durch die Risikoanalyse. Es hilft schrittweise dabei,


  • die abstrakten Risiken in der Lieferkette zu bestimmen.
  • Informationen über die Eintrittswahrscheinlichkeit von Risiken zusammenzustellen und dabei Milderungsmaßnahmen und bisherige Vorfälle zu berücksichtigen.
  • diejenigen spezifischen Risiken zu bestimmen, die in der jeweiligen Lieferketten besonders relevant sind.
  • die schwerwiegendsten Risiken zu priorisieren.

Die Analyseschritte beinhalten Daten-Uploads und Downloads, Platz für eigene Eintragungen, Analyse und Sichtung der Informationen sowie Anleitungen. Der Arbeitsprozess kann jederzeit unterbrochen und der Fortschritt gespeichert werden. Praktische Anleitungen auf jeder Seite führen durch die Arbeitsschritte. Darüber hinaus stehen umfangreiche Hintergrundinformation bereit.

Das Ergebnis ist ein tieferes Verständnis von abstraktem Risiko, bestehenden Milderungsprozessen und konkreten und unternehmensspezifischen Risiken. All das steht am Ende in Form eines Berichtstemplate zum Download zur Verfügung.

Die Verwendung des T-REXS ist im Review-Prozess für Bündnismitglieder nicht verpflichtend, sondern steht ihnen frei. Das Tool gibt es auf Deutsch und Englisch. Bei Fragen, Feedback, oder technischen Problemen wenden Sie sich gerne an das Review-Team im Bündnissekretariat (review@textilbuendnis.com).


Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest