Menü
Lernen & Dialog
Trainings und E-Learnings

Mit E-Learnings lassen sich Wissen und Methoden breit und barrierefrei in der Lieferkette zugänglich machen. Das Textilbündnis und einige seiner Partner bieten daher auf der kostenfreien Plattform atingi Online-Trainings an, die Interessierte entweder eigenständig oder unterstützt durch Trainer*innen absolvieren können. Dabei erleichtern Audio- und Videodateien sowie Quiz-Formate das Lernen.

Atingi zeichnet sich durch eine einfache Anmeldung und benutzerfreundliche Bedienung aus und wurde im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) von der GIZ entwickelt.

Das Angebot von Trainings erstreckt sich über verschiedene Themenbereiche:

Chemikalienmanagement

Das e-REMC – Chemical Management Training vermittelt Grundlagen des Chemikalienmanagements und basiert auf dem Resource Efficient Management Toolkits der GIZ. Der Fokus liegt dabei auf einer Sensibilisierung für gesundheitliche und umweltbezogene Risiken, die durch die Nutzung von Chemikalien im Textil- und Schuhsektor bestehen. Zudem unterstützt das E-Learning beim Aufbau eines guten Chemikalienmanagements, das die Sicherheit erhöht und langfristig einen verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien ermöglicht.

Klimaschutz

Das Climate Action Training richtet sich an Zulieferer im Textilsektor, insbesondere in Tier 1 und Tier 2. GIZ FABRIC und der Fashion Industrie Charter for Climate Action haben das Training konzipiert. In fünf Modulen werden Grundlagen zu den Arten von Treibhausgas (THG)-Emissionen, der THG-Bilanzierung, Reporting und Zielsetzung sowie Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien vermittelt.

Das E-Learning ist bisher in fünf Sprachen verfügbar: Englisch, Mandarin, Khmer, Bengali, Vietnamesisch.

Webinarserie: Textilindustrie und Klimawandel​

Der Klimawandel stellt die Textilindustrie vor große Herausforderungen, gleichzeitig steigen die (gesetzlichen) Anforderungen. Vier Webinare ermöglichen einen schnellen und dennoch tiefgreifenden Überblick zu zentralen Themen wie Regulierungen, Risiken, Anpassungen an den Klimawandel und dazu, wie THG-Emissionen erfasst und reduziert werden können. Das Bündnis für nachhaltige Textilien und die Business Scouts for Development veranstalten die Webinarserie in Zusammenarbeit mit der Fashion Industry Charter for Climate Action.

Einkaufspraktiken

Im Basistraining erfahren Unternehmen, wie sich Ihre Einkaufspraktiken auf die Arbeitsbedingungen in der Lieferkette auswirken und wie sie diese verbessern können.

Das 30-minütige Basistraining im Videoformat bietet eine Einführung in das Thema. Es richtet sich an alle Mitarbeiter*innen aus Abteilungen, die in Einkaufspraktiken involviert sind, darunter CSR, Einkauf, Design, Personal, Qualitätssicherung und Buchhaltung. Das Video ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar und wurde vom Bündnissekretariat mit Unterstützung des Bündnismitglieds ALDI Süd erstellt. Weitere Infos im Aktuelles-Beitrag

Angebote des UN Global Compact Netzwerks
Webinarreihe "Menschenrechtliche Sorgfalt"

In fünf Webinaren wird jeweils ein Kernelement menschenrechtlicher Sorgfalt im Sinne des Nationalen Aktionsplans (NAP) und den UN Leitprinzipien Wirtschaft und Menschenrechte erläutert und mit Fallbeispielen aus der Praxis veranschaulicht. Sehen Sie sich hier die Aufzeichnungen an. Weitere Infos zur Webinarreihe

Webinarreihe Klimamanagement für KMU
Aufzeichnung vom UN Global Compact Leaders’ Summit 2021
Weitere E-Learnings und Aufzeichnungen

E-Learnings und Webinar-Aufzeichnungen des Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN) und der UN Global Compact Academy zu folgenden Themen: