Mitgliederversammlung 2017 – Ein Blick zurück und Blick nach vorn

Anlässlich der dritten Mitgliederversammlung des Bündnisses für nachhaltige Textilien kamen am 11. Oktober über 150 Bündnismitglieder und Gäste im Quadriga Forum in Berlin zusammen. Neben Beiträgen von Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, und BMZ-Textilbotschafterin Barbara Meier gab es Gesprächsrunden mit internationalen Experten, parallele Workshops sowie viel Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch.

Das Bündnissekretariat präsentierte den Jahresbericht  2016 / 2017 und blickte auf Ergebnisse, Erfolge und Lernerfahrungen. Im Zentrum standen Erkenntnisse aus den Maßnahmenplänen, die jedes Mitglied in diesem Jahr erstmalig erstellen musste. Für die Erstellung dieser sogenannten Roadmaps hatte Staatssekretär Silberhorn viel Anerkennung im Gepäck. Er dankte den Mitgliedern für ihr Engagement und forderte dazu auf, diesen Weg konsequent weiter zu verfolgen.

In Arbeitsgruppen zu Themen wie Sorgfaltspflichten von Unternehmen (Due Diligence), Transparenz in der Lieferkette, Korruptionsprävention aber auch berufliche Qualifizierung in der Textilindustrie tauschten die Mitglieder Erfahrungen aus und erörterten gemeinsam Lösungen für die drängendsten Herausforderungen im Textilsektor. So wurden beispielsweise Best Practices für mehr Transparenz in der Lieferkette und Ideen zur Verbesserung der beruflichen Qualifizierung in den Textilfabriken vorgestellt.

Zur Frage „Einfach mehr zahlen? Auf dem Weg zu existenzsichernden Löhnen“ diskutierten Christa Luginbühl (Public Eye), Frank Hoffer (ACT), Henning Seidentopp (Melawear), Lary Brown (Esprit), Martin Curley (Fair Wear Foundation) und Mark Starmanns (BSD Consulting). Die Diskussion zeigte : Die Problematik kann nicht von einem Akteur alleine bewältigt werden – gerade in dieser Frage sind neue Formen der Zusammenarbeit erfolgsentscheidend. Das Bündnis möchte sich im kommenden Jahr dieser Herausforderung stellen und mit einer Bündnisinitiative  einen gezielten Beitrag leisten.

Am Abend verteilte Model und Textilbotschafterin Barbara Meier in einem Interview Lob für die Bündnismitglieder, zeigte wie man richtig über einen Laufsteg schreitet und verriet ihre Strategie, die ihr zu einem „nachhaltigen Kleiderschrank“ verhelfen soll.

 

Vorstellung des Steuerungskreises 2017

Podiumsdiskussion zum Thema „Einfach mehr zahlen? Auf dem Weg zu existenzsichernden Löhnen“