Textilbündnis trifft sich zum gemeinsamen Arbeiten und Lernen

Über 100 Mitglieder des Textilbündnisses trafen sich am 11. April in Köln zum Arbeitstreffen des Textilbündnisses. In 14 Break-Out Sessions wurden laufende und neue Projekte im Bündnis diskutiert. Im Zentrum standen die Projekte zu existenzsichernden Löhnen und Beschwerdemechanismen sowie zur Anwendung von Block-Chain Technologien in der Lieferkette. Weitere Themen waren die Förderung von Biobaumwolle, nachhaltige Chemiefasern, Chemikalien- und Umweltmanagement sowie Abwasserstandards, die Bekämpfung von Kinderarbeit und Ansätze zur Reduktion von Klimagasen in der Textilindustrie. Damit wurde beim Arbeitstreffen fast das gesamte Themenspektrum im Bündnis mit dem Ziel bearbeitet, sowohl individuell als auch gemeinsam im Rahmen von Bündnisinitiativen echte Verbesserungen in Textil-Lieferketten zu erreichen.

Das nächste Arbeitstreffen findet am 18. September 2019 in Hamburg statt.