Mensch und Umwelt vor schädlichen Chemikalien schützen – Kurzvideos

In der globalen Textilproduktion werden häufig Chemikalien eingesetzt, die Risiken für die Arbeiter*innen, die Umwelt und die Textilkonsument*innen mit sich bringen. Große Wassermengen werden vor allem beim Färben, Drucken und Veredeln von Textilien benötigt und dabei mit Chemikalien verunreinigt. Das Abwasser solcher Nassprozesse wird oft ohne Aufbereitung in das Oberflächenwasser geleitet und gelangt so in die Umwelt, vor allem in Böden und Gewässer.

Die Bündnisinitiative Chemikalien- und Umweltmanagement (BICUM)  zielt auf die Einführung eines nachhaltigen und innovativen Chemikalien- und Umweltmanagements in den Produktionsstätten ab. Schädliche Chemikalien in Nassprozessen sollen durch unbedenkliche Chemikalien ersetzt werden. So werden der Arbeitsschutz verbessert und die Umwelt geschützt.

Mitglieder der Bündnisinitiative haben Kurzvideos zu dem Thema Chemikalienmanagement in der Textilproduktion erstellt. Die Videos führen in die Problematik ein und sensibilisieren für das Thema Chemikalienmanagement. Sie vermitteln Grundwissen zum Umgang mit Chemikalien und informieren über sicheres Chemikalienmanagement.

Die Videos sind nur in englischer Sprache verfügbar.

Video 1: Chemikalien in der Textilproduktion

Video 2: Eingeschränkte bzw. verbotene Substanzen vermeiden

Video 3: Sicheres Chemikalienmanagement in Ihrer Produktion

Ein herzliches Dankeschön an die Unterstützung durch: Aldi Nord, Aldi Süd, BMZ, BSI, CITA, Deuter, KiK, OekoText, Orsay, Otto Group, Rewe Group, Takko, Tchibo und ZDHC.