Trans Fair e.V.

Standardorganisationen
Mitglied seit:
11/2014
Adresse:
Remigiusstraße21
50937 Köln

www.fairtrade-deutschland.de

Weitere Mitgliedschaften:
ISEAL; Global Living wage Coalition; Textile Exchange,Sustainable Apparel Coalition (SAC),VENRO
Mitarbeiterzahl (Berichtszeitraum):   49
Profil / Selbstdarstellung:
Der Verein TransFair e.V. wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, benachteiligte Produzentengruppen in Entwicklungsländern zu unterstützen. Als unabhängige Organisation handelt TransFair e. V. nicht selbst mit Waren, sondern setzt sich dafür ein, den Handel mit fair gehandelten Produkten und Rohstoffen zu fördern und mehr Bewusstsein für nachhaltigen Konsum zu erreichen. www.fairtrade-deutschland.de

TransFair gehört zum internationalen Verbund Fairtrade International e.V., in dem Fairtrade Organisationen aus 25 Ländern und die drei kontinentalen Produzentennetzwerke zusammengeschlossen sind. Fairtrade International entwickelt die international gültigen Fairtrade-Standards. www.fairtrade.net

Alle beteiligten Akteure entlang der Lieferkette werden regelmäßig von FLOCERT GmbH kontrolliert. Die Gesellschaft arbeitet mit einem unabhängigen und weltweit konsistenten Zertifizierungssystem nach den Anforderungen der Akkreditierungsnorm ISO 17065 (DIN EN 45011). www.flocert.net
CSR-Profil:
Als Organisation, die sich seit 2007 für den fairen Handel von Baumwolle und seit 2016 für faire Löhne und bessere Arbeitsbedingungen in der textilen Lieferkette einsetzt, begrüßen wir die Bemühungen des Textilbündnisses, mehr Nachhaltigkeit im Textilsektor umzusetzen. Deswegen arbeiten wir aktiv mit an der Konkretisierung der Bündnisziele und bieten uns gleichzeitig als Partner für Mitgliedsunternehmen an, um die individuellen Unternehmensziele umzusetzen. Zu unserer Grundarbeit als Fairtrade-Netzwerk gehört die Unterstützung der Baumwollkleinbauern in Asien und Afrika sowie die Verbesserung der Arbeits-und Lebensbedingungen der ArbeiterInnen in der textilen Lieferkette. Darauf baut einerseits unsere Kooperation mit Unternehmen im Textilsektor, andererseits die Bewußtseinsbildung bei den Verbrauchern. Mittels Studien und kontinuierlichem Monitoring wird die Wirksamkeit von Fairtrade vor Ort belegt und kontrolliert (www.fairtrade.net/impact-research.html).

Unser Engagement im Bündnis für nachhaltige Textilien:

Beteiligung an Gremien:
AG Sozialstandards und existenzsichernde Löhne, AG Umsetzung und Internationalisierung, AG Naturfasern
Beteiligung an Initiativen des Bündnisses:
Initiierung 'Empowering small farmers and improving quality and supply of Fairtrade and organic cotton from Kyrgyzstan and Tajikistan through autonomous seed multiplication activities'. Erweiterung auf zus. Regionen wird geprüft; Beteiligung an BI 'Systemic improvement of labour cond. in Tamil Nadu'