Bündnis für nachhaltige Textilien
Statements Bio-Baumwolle

Tchibo GmbH

„Als Hamburger Familienunternehmen ist die Tchibo GmbH den Kaufmannstugenden Fairness und Ehrlichkeit verpflichtet. Auf dieser Basis sind wir seit 2006 auf dem Weg zu einer 100% nachhaltigen Geschäftstätigkeit. Ein Schwerpunkt unseres Nachhaltigkeitsengagements liegt auf den Textilien aus Baumwolle. So werden beim Anbau von Bio-Baumwolle Biodiversität, Böden und Farmer durch den Verzicht auf künstliche Pflanzenschutz- und Düngemittel geschont. Der aktuelle Anteil an Bio-Baumwolle von gut 75% macht uns zum drittgrößten Abnehmer von Bio-Baumwolle weltweit. Dass dies wirklich einen Unterschied macht, zeigt sich in vielen Bereichen. So konnten alleine 2017 nach Berechnungen von Textile Exchange im Baumwoll-Sortiment bis zu 19 Milliarden Liter Wasser eingespart werden.
Wir setzen dabei auf unterschiedliche Standards, wie GOTS oder den Organic Content Standard, um möglichst viele Nachhaltigkeitskriterien abdecken zu können. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass Standards und Zertifizierungen ihre Grenzen haben und durch Projekte ergänzt werden müssen, die darüber hinausgehen. Das Potential, Veränderungen zu bewirken, können einzelne Unternehmen nur gemeinsam mit anderen Marktakteuren voll ausschöpfen. Dazu kooperieren wir sowohl mit unseren langjährigen Geschäftspartnern in den Lieferketten als auch mit internationalen Organisationen wie Textile Exchange oder dem Organic Cotton Accelerator, um den Anbau von Bio-Baumwolle weltweit weiter voranzubringen.“

Nanda Bergstein, Director Corporate Responsibility, Tchibo GmbH.
© Copyright - Bündnis für nachhaltige Textilien