Neuste Entscheidungen des Steuerungskreises

Frageraster

Die Erfahrungen der Roadmap-Erstellung sind in einen umfangreichen Überarbeitungsprozess eingegangen. Gemeinsam haben die AG Review-Prozess, die Facharbeitsgruppen und das Bündnissekretariat das Frageraster überarbeitet. Nach einer zusätzlichen Lektoratsschleife im Steuerungskreis beschloss das Gremium im September das Frageraster für den Review-Prozess 2018. Es bildet die Grundlage der jährlichen Berichterstattung im Bündnis, die vom 1. Dezember 2017 bis 31. Januar 2018 stattfindet, und wird derzeit in den TexPerT eingearbeitet.

Ihre Zugänge zum TexPerT aus dem letzten Jahr bleiben erhalten. Sollten sich Änderungen ergeben haben, senden Sie bitte eine E-Mail an review@textilbuendnis.com.

 

Zeit- und Mengenziele

Der Steuerungskreis verständigte sich zudem auf neue Vorgaben für Roadmap-Ziele im Review-Prozess 2018. Zukünftig wird es im Bündnis individuelle, verbindliche sowie empfohlene Ziele geben. Die Vorgabe von verbindlichen und empfohlenen Zielen stärken die Glaubwürdigkeit des Textilbündnisses und bieten Ihnen für Ihre Aktivitäten und Ihr Engagement einen greifbareren Orientierungsrahmen. Das Bündnissekretariat wird Unterstützungsangebote prioritär zu den Themen entwickeln, die von den verbindlichen Zielen adressiert werden.

Die Inhalte der verbindlichen Ziele werden derzeit noch vom Steuerungskreis abschließend diskutiert und Anfang November beschlossen. Wir werden Sie zeitnah über das Ergebnis informieren.

 

Fortschrittsberichte

Neben der Erstellung der zweiten Roadmap berichten alle Mitglieder im nächsten Jahr das erste Mal über ihren Fortschritt bei der Umsetzung der Roadmap-Ziele. Der Steuerungskreis legte nun fest, in welchem Umfang und mit welchen Arbeitsauftrag die Fortschrittsberichte überprüft werden. Ebenfalls verabschiedet wurden Vorgaben, welche Nachweise in den Fortschrittsberichten erbracht werden müssen. Auch steht nun fest, in welchem Umfang die Daten der Fortschrittsberichterstattung veröffentlicht werden. Für mögliche Fälle, in denen Prüfer und Mitglied zu keiner Einigung über das Prüfurteil kommen, wurde ein Schlichtungsverfahren vereinbart. Wir informieren Sie sobald dieses Schlichtungsgremium besetzt ist und seine Arbeit aufnehmen kann.

 

Wirkungsmessung

Intensiv diskutierte der Steuerungskreis das Konzept zur Wirkungsmessung im Bündnis. Ein externer Dienstleister wird nun beauftragt, ein Konzept zur Wirkungsmessung im Bündnis entsprechend der Maßgabe des Steuerungskreises auszuarbeiten. Die Ergebnisse sollen dem Steuerungskreis im Frühjahr 2018 vorgelegt werden.

 

Anerkennungsmechanismus

Das Bündnissekretariat führt weiterhin die Datenerhebung im Rahmen der geplanten Anerkennung und des Abgleichs zu bestehenden Standards durch. Derzeit werden für acht Standards die Systemkriterien erhoben und ein inhaltlicher Abgleich mit 16 Standards durchgeführt. Der Steuerungskreis verabschiedete die Empfehlung der AG Naturfasern über die Mindestanforderungen für den Bereich Schurwolle. Damit sind inhaltlich für den Bereich Schurwolle folgende Standardsysteme und Initiativen anerkannt: Responsible Wool Standard Implementation Manual, The IFOAM Norms for Organic Production and Processing, EU-Öko-Verordnung, ZQ Merino Accreditation Programme. Die IWTO Specifications for Wool Sheep Welfare decken die inhaltlichen Mindestanforderungen des Bündnisses ebenfalls ab, für australische Wolle muss jedoch zusätzlich ein non-mulesing oder ceased-mulesing certificate vorliegen.

Diese inhaltlich anerkannten Standardsysteme und Initiativen müssen zusätzlich noch die systemischen Mindestanforderungen erfüllen und werden nun dahingehend geprüft.

 

Bündnisziele

Der Steuerungskreis verabschiedete das Konsolidierungspapier Umweltziele und -standards, welches die Bündnisziele in diesem Themenfeld zusammenfasst, sowie die Bündnisziele Schafhaltung, die die bestehenden Bündnisziele im Bereich Naturfasern ergänzen.

 

Korruptionsprävention

Die Expertengruppe Korruptionsprävention und Compliance erarbeitet derzeit einen Leitfaden mit besonderem Blick auf das Thema Textilien. Dieser wird Anfang Dezember zum Welt-Anti-Korruptionstag vorgestellt und Ihnen zur Verfügung gestellt. Es ist zudem geplant, die Inhalte des Leitfadens im kommenden Jahr als Schulungsangebot für Sie mit Hilfe von Webinaren aufzubereiten.