Newsletter – März 2019

Inhalt


Liebe Bündnismitglieder,

 

der Steuerungskreis konnte in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr eine ganze Reihe wichtiger Entscheidungen treffen: So wurde der Projektplan für die Bündnisinitiative Existenzsichernde Löhne mit ihren bisher zwei Modulen beschlossen. Die bereits beteiligten Mitglieder, unsere strategischen Partner und natürlich auch wir im Bündnissekretariat stehen in den Startlöchern für die Umsetzung. Sollten Sie noch Fragen zur Beteiligung haben, sprechen Sie uns gerne an.

Wichtig für die zukünftige Entwicklung und Positionierung des Bündnisses ist auch der Beschluss zur Überarbeitung von Review-Prozess und Abläufen im Bündnis. Grundlage für diese Überarbeitung ist unter anderem die Bewertung der OECD, die bis September dieses Jahres für das Bündnis erfolgen soll. Und voran geht es auch bei den Themen Beschwerdemechanismen und Wirkungsmessung sowie bei den beiden bereits erfolgreich laufenden Bündnisinitiativen.

Wir wollen in diesem Jahr das Bündnis weiter zu einer Informations-, Lern- und Dialogplattform rund um unternehmerische Sorgfalt und nachhaltige, zukunftsfähige Geschäftsmodelle entwickeln. Neben dem Ausbau der Kooperationen und des Informationsangebots organisieren wir dazu in diesem Jahr zwei Arbeitstreffen, eines im April (Köln) und eines im September (Hamburg). Die Arbeitstreffen dienen dem fachlichen Austausch, der Information zum Stand der Themenbearbeitung im Bündnis sowie natürlich zum Networking. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.

Und dann ist da noch die in diesem Jahr wieder anstehende Wahl des Steuerungskreises. Informationen zum Ablauf und zu den Fristen erhalten Sie im Newsletter sowie auf der Bündnisplattform.

Wir sind mit unserem Bündnis in ein spannendes und ereignisreiches Jahr gestartet. Mit den drei Säulen der Bündnisarbeit, unserem umfassenden Kooperationsnetzwerk, dem gewachsenen Vertrauen in die Zusammenarbeit und den eingespielten Abläufen sind die Weichen für eine erfolgreiche Umsetzung der Ziele und eine zukunftsweisende Weiterentwicklung unserer Initiative gestellt.

Wir freuen uns auf die weitere gute und intensive Zusammenarbeit und ein Wiedersehen, spätestens beim Arbeitstreffen am 11. April in Köln!

 

Jürgen Janssen

Für das Bündnissekretariat