Neuigkeiten und Termine

Arbeitstreffen und Get together in Köln

Das Arbeitstreffen findet im „Bauwerk“ statt: Dillenburger Straße 73, 51005 Köln

Am 11. und 12. Juli 2018 findet in Köln unser Arbeitstreffen statt. Die Agenda für die zwei Tage finden Sie im Mitgliederbereich Die Workshops sind offen für alle Mitglieder und sollen die Möglichkeit geben, sich mit anderen Bündnismitgliedern fachlich auszutauschen und Tipps für die praktische Umsetzung zu erhalten

Mittwoch, 11.07.2018

14.00 – 17.30 Uhr Workshop Chemikalien- und Umweltmanagement
14.00 – 17.30 Uhr Workshop Kommunikationskonzept

Donnerstag, 12.07.2018

09.00 – 11.00 Uhr Workshop Internationalisierung
09.00 – 12.30 Uhr Workshop Existenzsichernde Löhne
11.30 – 17.00 Uhr Workshop Nachhaltige Chemiefasern
13.30 – 17.00 Uhr Workshop Lieferkettentransparenz

Am Mittwoch, den 11.07. wird es ab 17.30 Uhr die Möglichkeit zu einem Austausch mit dem Steuerungskreis und dem Bündnissekretariat geben. Danach wird der Abend mit einem *Get Together* ausklingen.

MSI Emergency Response Initiative. Schnelles gemeinsames Handeln für Menschenrechte

In seiner Sitzung am 11. April 2018 hat der Steuerungskreis der Zusammenarbeit mit der MSI Emergency Response Initiative zugestimmt. Die C&A-Stiftung hat die Initiative ins Leben gerufen, an der sich bereits sieben Multi-Stakeholder-Initiativen (einschließlich dem Textilbündnis) beteiligen. Ziel ist es, gemeinsam und schnell auf akute Entwicklungen in Produktionsländern zu reagieren, die (potenziell) zu einer Verschlechterung der Menschenrechtssituation führen.

Neben dem Textilbündnis beteiligen sich die Ethical Trading Initiative (ETI), die Fair Labor Association (FLA), die Fair Wear Foundation (FWF), die Sustainable Apparel Coalition (SAC), Social Accountability International (SAI) sowie Worldwide Responsible Accredited Production (WRAP) an der Initiative.

Im Fall von schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen wird – unterstützt von einer internationalen Anwaltskanzlei – ein gemeinsamer Brief an die relevanten lokalen Akteure, meist Regierungen, verfasst. Dieser wird dann von allen interessierten Mitgliedern der jeweiligen Initiativen unterzeichnet. Durch ein koordiniertes Vorgehen im Falle von negativen Entwicklungen soll Anliegen mehr Durchschlagkraft verliehen, und die Arbeit für jedes einzelne Mitglied reduziert. Ob sich das Textilbündnis an einer Aktion beteiligt entscheidet der Steuerungskreis von Fall zu Fall.

 

Lesen Sie auch weitere Artikel zu folgenden Themen:

Bericht aus dem Steuerungskreis

Bericht zum Review-Prozess

Unterstützungsangebote

Berichte aus Initiativen und Projekten

Bericht von strategischen Kooperationen