Bündnis für nachhaltige Textilien
Marktstand Bündnisinitiative Beschwerdemechanismen
Bündnisinitiative Beschwerdemechanismen

Die Bündnisinitiative Beschwerdemechanismen geht in Kürze an den Start. Hier finden Sie wichtige Eckpunkte  zu den geplanten Aktivitäten.

Was ist das Ziel?

Ziel der Bündnisinitiative ist es, den Zugang von Arbeiter*innen zu Beschwerdemechanismen sowie Abhilfe und Wiedergutmachung in der Lieferkette der beteiligten Bündnismitglieder zu verbessern sowie existierende Mechanismen wirksam zu gestalten. Die Initiative möchte vermeiden, dass es viele unterschiedliche Beschwerdemechanismen parallel gibt.

Was ist geplant?

Um dies zu erreichen, kooperiert das Textilbündnis mit der Fair Wear Foundation (FWF) und dem holländischen Agreement on Garments and Textile (AGT). Die Kooperation ermöglicht einer  Anzahl von Bündnis- und AGT-Unternehmen, den Beschwerdemechanismus der FWF für ihre Tier-1 Zulieferbetriebe in Vietnam, Myanmar und/oder Indien zu nutzen. Für die Unternehmen gelten dabei die gleichen Anforderungen wie auch für FWF-Mitglieder selbst (siehe FWF Complaints Procedure unten).

Dabei werden die beteiligten Bündnis- und AGT-Unternehmen eng begleitet: Sie werden dabei unterstützt, interne Prozesse zur Annahme und Lösung von Beschwerden zu etablieren sowie in ihren Zulieferfabriken auf den Mechanismus aufmerksam zu machen.

Langfristig soll ein gemeinsamer Beschwerdemechanismus entstehen, den Mitglieder unterschiedlicher Multi-Stakeholder-Initiativen nutzen können. In der ersten Projektphase (ca. 18 Monate) wird es somit auch darum gehen, Parameter und Elemente für einen solchen Mechanismus zu identifizieren und zu definieren. Dieser kann später auf weitere Länder und Unternehmen ausgeweitet werden

Wer ist beteiligt?

Innerhalb des Bündnisses wird das Projekt in eine Bündnisinitiative eingebettet. Kooperationspartner sind die Fair Wear Foundation sowie das holländische Bündnis AGT. Darüber hinaus beteiligen sich mehrere Bündnisunternehmen sowie -NGOs an dem Projekt. Die Aufnahme weiterer Unternehmen ist derzeit (unter Vorbehalt) noch möglich.

Wann soll es losgehen?

Die Projektpartner befinden sich derzeit in den letzten Vorbereitungs- und Abstimmungsschleifen. Das Projekt wird somit in Kürze (voraussichtlich Januar 2021) in die Umsetzung gehen.

An wen kann ich mich bei Interesse wenden?

Ansprechpartnerin im Bündnissekretariat ist Lara Hutt.

Grafik Beschwerdemechanismen, man sieht eine Person, eine Fabrik und ein Telefon
Kooperationsprojekt mit:
FairWearFoundation
Beschwerdemechanismus der Fair Wear Foundation

Der Beschwerdemechanismus der FWF bietet Arbeiter*innen bei Zulieferbetrieben telefonisch, per Mail oder App die Möglichkeit, Beschwerden über Arbeitsbedingungen vorzubringen. Diese werden von lokalen Mitarbeiter*innen der FWF entgegengenommen und bearbeitet. Gemeinsam mit dem/der Beschwerdeführer*in, der Fabrik und dem betroffenen einkaufenden Unternehmen wird der Beschwerde nachgegangen und bei Bedarf Abhilfe und Wiedergutmachung geleistet. Inhalt und Status eingehender Beschwerden können auf der Homepage der FWF eingesehen werden.

Chat

Lara Hutt
Ansprechpartnerin im Bündnissekretariat für die Bündnisinitiative
Kontakt:

Weitere Marktstände

Projekt Klimaschutz
Projekt Kreislaufwirtschaft
Grüner Knopf
© Copyright - Bündnis für nachhaltige Textilien