Bündnis für nachhaltige Textilien
Know-how

Schurwolle

Materialeigenschaften

Schurwolle ist antibakteriell, thermisch regulierend, wärmeisolierend, wasserabweisend, flammhemmend, antistatisch, atmungsaktiv und besitzt eine hohe Fähigkeit zur Feuchtigkeitsaufnahme.

Anwendung

Schurwolle wird beispielsweise zur Herstellung von Bekleidungsstoffen, Heimtextilien oder  Sportbekleidung verwendet, sowie aufgrund ihrer flammenhemmenden Eigenschaften zu funktionalen Bezugs-, Gardinen- und Dämmstoffen verarbeitet. Das Wollfett Lanolin, das der Faser anhaftet, findet Anwendung als Seife, Hautcreme und Arzneimittel.

Herstellung

Schurwolle bezeichnet Wolle, die von lebenden Schafen geschoren wurde. Nach der Schur wird die Wolle nach Qualität sortiert, gereinigt und die Fasern in einen Kardierprozess parallelisiert, bevor sie, beispielsweise für die Herstellung von Stoffen, zu Garn versponnen wird.

Herausforderungen

Insbesondere die Haltungsbedingungen von Schafen verursacht eine Gefährdung des Tierwohls. Dies stellt die größte Herausforderung für die verantwortungsvolle Gewinnung von Schurwolle dar. Eine solche Gefährdung besteht bei Missachtung grundlegender Tierschutznormen wie den sogenannten „Fünf Freiheiten“ des Farm Animal Welfare Councils (FAWC). Schmeißfliegenbefall, meist im Bereich des Schwanzes der Wollschafe, verursacht offene Wunden, die zu großem Leid und zum Tod der Tiere führen können. Beim sogenannten „Mulesing“, der konventionellen Prävention eines solchen Befalls, wird meist ohne Betäubung und Schmerzmittel operativ ein Teil der Haut entfernt, was eine Vernarbung des Gewebes um den Schwanz verursacht. Tierschutzorganisationen sehen in dieser Praxis eine Verletzung des Tierschutzes und kritisieren Mulesing daher stark.

Beitrag des Bündnisses

Alle Mitgliedsunternehmen des Bündnisses für nachhaltige Textilien, die Schurwolle verwenden, sind dazu verpflichtet, eine Policy zur Beschaffung von verantwortungsvoll erzeug­ter Schurwolle zu veröffentlichen, in der Mulesing abgelehnt wird.

Das Textilbündnis erachtet Schurwolle als nachhaltig, wenn sich die Halter an die „Fünf Freiheiten“ halten und auf Mulesing ihrer Tiere verzichten (Status: „non-mulesed“ oder „ceased mulesing“).

Zum Thema Schurwolle hat das Textilbündniss den Leitfaden Beschaffung von Schurwolle verfasst.

Außerdem informieren die IWTO Specification for Wool Sheep Welfare und das Responsible Wool Standard Farmer Guidebook zu den Tierschutzanforderungen „Fünf Freiheiten“.

© Copyright - Bündnis für nachhaltige Textilien