KiK Textilien & Non Food GmbH

Wirtschaft
Unternehmen (Marken/ Handel)
Mitglied seit:
06/2015
Adresse:
Siemensstraße21
59199 Bönen

www.kik.de

Weitere Mitgliedschaften:
Accord on Fire and Building Safety in Bangladesh,Carbon Performance Improvement Initiative (CPI2)
Mitarbeiterzahl (Berichtszeitraum):   24.000
Top 3 Ursprungsländer der textilen Beschaffung (zollrechtliche Definition):
Bangladesch, China Volksrepublik, Pakistan
Top 3 Absatzmärkte (Länder):
Deutschland,Österreich,Tschechische Republik
Profil / Selbstdarstellung:
Mit der Eröffnung der 1. Filiale in Düsseldorf 1994, legte KiK den Grundstein für eine der erfolgreichsten Unternehmensgeschichten des deutschen Einzelhandels.
Das Angebot von qualitativ guten und dabei preisgünstigen Textilien bildet unser Kerngeschäft und macht einen Anteil von ca. 70% des Gesamtsortimentes aus. Ergänzt wird das Textilsortiment durch weitere Non-Food-Artikel.
Wir selbst verstehen uns als textiler Grundversorger. Gefestigt wird der Begriff des Grundversorgers durch die einfache und schnelle Erreichbarkeit.
Gegenwärtig rangiert KiK unter den Top Ten der größten Anbieter des deutschen textilen Einzelhandels und betreibt mehr als 2600 Filialen allein in Deutschland.
Mit dem Angebot eines Onlineshops und der Neugestaltung der Filialen vollzieht KiK momentan den Wandel vom Discount-Filialisten hin zum sympathischen Familiendiscounter für alle Altersgruppen.
CSR-Profil:
Mit unserem Beitritt zum Bündnis für nachhaltige Textilien setzen wir auf eine Allianz der Kräfte. Diese Initiative, die von Wirtschaftsunternehmen, Nichtregierungsorganisationen, staatlichen Organisationen und Gewerkschaften getragen wird, beruht auf der Überzeugung, dass die Veränderungen von Produktionsbedingungen in den Herstellungsländern nicht von einem einzelnen Unternehmen allein realisiert werden kann. Zukünftig werden wir neben den Ansätzen zur Risikominimierung in der textilen Konfektion insbesondere effizienzsteigernde Maßnahmen umsetzen - sei es beim Energieverbrauch, beim Einsatz von Transportmitteln oder der Nutzung von Ressourcen. Ein solches Vorgehen vereint im besten Sinne die Stärken des Discounthandels mit den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Wer Ressourcen schont handelt ökologisch und ökonomisch sinnvoll.

Unser Engagement im Bündnis für nachhaltige Textilien:

Beteiligung an Gremien:
AG Chemikalien und Umweltmanagement, AG Sozialstandards und existenzsichernde Löhne, AG Umsetzung und Internationalisierung, AG Naturfasern, AG Kommunikation, AG Review-Prozess
Beteiligung an Initiativen des Bündnisses:
Die KiK Textilien & Non-Food GmbH beteiligt sich aus Überzeugung, aktiv an allen sechs Arbeitsgruppen des Bündnisses. Außerdem war KiK von der ersten Stunde an Teilnehmer der ersten Bünisinitiative in Tamil Nadu.
Sonstiges Engagement:
Mitgliedschaft an der Bremer Baumwollbörse, Kooperation mit Fur Free Retailer, Unterstützung der Stiftung "help and hope", Sachspenden an den Malteser Hilfsdienst, förderndes Mitglied der Initiative pro Ruhrgebiet e.V., Sponsoring der KiK UCEP Hesamuddin School in Bangladesch