The ALDI Factory Advancement (AFA) Project

Zielsetzung

Mit seinem AFA Project engagiert sich ALDI für nachhaltige Verbesserungen der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie in Bangladesch. Ausgewählte Produktionsstätten werden darin gestärkt, zentrale Herausforderungen hinsichtlich der Arbeitsbedingungen zu erkennen, Problemlösungen zu entwickeln und diese umzusetzen.

Kurzbeschreibung

Unsere lokalen Trainer/-innen bringen in mehrjährigen Trainingsaktivitäten Eigentümer/-innen, Manager/-innen und Arbeiter/-innen an einen Tisch, um eine effektive Kommunikations- und Dialogkultur in ihren Produktionsstätten zu etablieren.
Jede Produktionsstätte etabliert AFA Project Teams, die sich aus Führungskräften und Mitarbeiter/-innen zusammensetzen. Diese erlernen eine partizipative und datenbasierte Problemidentifikations- und -lösungs-Methode. Zudem werden Fachkompetenzen zu Themen wie Arbeits- und Gesundheitsschutz, Diskriminierung und Belästigung sowie Entlohnung gestärkt. Des Weiteren wird erarbeitet wie durch ein verbessertes Produktivitäts- und Qualitätsmanagement sowohl betriebswirtschaftliche als auch Vorteile für die Mitarbeiter/-innen entstehen.
Mit dieser Methodik ausgestattet, können die Teams selbstständig verschiedenste Herausforderungen systematisch bewältigen. Mittels der Entwicklung und Umsetzung konkreter Aktionspläne übernehmen die Teams Verantwortung für die Implementierung von Sozialstandards.

Bisherige Ergebnisse

Das AFA Project zeigt, dass Capacity Building der Schlüssel sowohl zu einer wirtschaftlich stabilen als auch sozial- und umweltverträglichen Lieferkette ist. Durch den Einbezug von Führungskräften und Arbeiter/-innen genießen die Lösungsmaßnahmen eine breite innerbetriebliche Akzeptanz. Dies ist eine zentrale Voraussetzung für die Erzielung nachhaltiger Verbesserungen.

Regelmäßige Wirkungsanalysen bestätigen den Erfolg des AFA Projects:

  • verbesserte Kommunikation und Beziehung zwischen Arbeitnehmer/-innen und Führungskräften
  • verbesserter Arbeits-und Gesundheitsschutz
  • verbesserte Sozialleistungen wie Trinkwasserversorgung und Kantinenessen
  • Produktivitäts- und Qualitätssteigerungen sowie reduzierte Fluktuations- und Abwesenheitsraten bei Mitarbeiter/-innen

Name:
The ALDI Factory Advancement (AFA) Project

Land:
Bangladesch

Projektlaufzeit:
2013 – 2019

Projektpartner:
ALDI International Services GmbH & Co. oHG (Unternehmensgruppe ALDI SÜD)
ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG (für ALDI Nord)
Sustainability Agents SUSA GmbH

Kontakt:
ALDI Süd: mail@aldi-sued.de
ALDI Nord: info@aldi-nord.de

Websites:
ALDI International Services GmbH & Co. oHG (Unternehmensgruppe ALDI SÜD):
Broschüre
Lieferkette/Produktion

ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG (für ALDI Nord):
AFA Project
Lieferkette

© Sebastian Siegele, Sustainability Agents SUSA GmbH

© Sebastian Siegele, Sustainability Agents SUSA GmbH

Stand: Februar 2018