Bereitstellen von Baumwoll-Säcken zur Reduzierung des Kontaminationslevels und Erhöhen der Qualität von Bio-Baumwolle

Zielsetzung

In Indien ist Roh-Baumwolle häufig durch Fremdfasern, Kunststoffpartikel, Staub und Steine verunreinigt. Diese Kontaminationen stellen in den Weiterverarbeitungsprozessen ein massives Problem dar und beeinträchtigen die Qualität des Endprodukts. Hier wurde eine einfache Lösung des Problems erarbeitet: Biologisch wirtschaftende Kleinbauern/-bäuerinnen erhalten hochwertige und wiederverwendbare Baumwollsäcke, in denen die Ernte „sauber bleibt“.

Kurzbeschreibung

Chetna Bio-Baumwollfarmer erhalten 4 Baumwollsäcke pro Familie. Die Ernte wird darin fachgerecht gelagert und transportiert. Der Grad an Verunreinigung der BW-Ernte wird somit reduziert, die Qualität der Rohbaumwolle wird als hochwertig eingestuft. Entsprechend verbessert sich die Wettbewerbsfähigkeit der Bio-Baumwollfarmer. Die robusten Taschen können über Jahre genutzt werden. Die Qualität der Baumwolle und der Endprodukte werden nachhaltig verbessert.

Insgesamt sollen 3.200 Familien mit Säcken ausgestattet werden. Die Baumwoll-Säcke sind zum Preis von EUR 6,00/Stück inkl. Logodruck auf einer Seite zu beziehen.

Bisherige Ergebnisse

Bisher wurden 1.000 Baumwollsäcke gesponsert und im Oktober 2017 an die Bio-Baumwollfarmer der Chetna Kooperative verteilt. Die neue Baumwoll-Ernte kann in den wiederverwendbaren Baumwoll-Säcken zwischengelagert werden und ist entsprechend vor Verunreinigungen geschützt.

Name:
Bereitstellen von Baumwoll-Säcken zur Reduzierung des Kontaminationslevels und Erhöhen der Qualität von Bio-Baumwolle

Land / Stadt:
Indien / Adilabad

Projektlaufzeit:
2017 – fortlaufend

Projektpartner:
Dibella b.v. / GoodTextiles Stiftung, Chetna Head Office Hyderabad

Kontakt:
Herr Ralf Hellmann
info@goodtextiles.org
+31-(0)-543 490015

Website

Chetna Baumwollbauern
© Dibella

Chetna Baumwollbauern
© Dibella

Stand: Februar 2018