Menü
Mitglieder

Frauenwerk der Nordkirche

Webseite:
www.frauenwerk.nordkirche.de

Mitglied seit
2016/03

Unternehmenssitz:
Gartenstraße 20, 24103 Kiel

Anzahl Mitarbeiter*innen:
90

Selbstdarstellung

Das Frauenwerk der Nordkirche ist ein Arbeitsbereich des Hauptbereiches „Frauen, Männer, Jugend“ und hat auf der Grundlage der Präambel der Verfassung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) in Verbindung mit Artikel 1, Absatz 2, 7 und 8, sowie Artikel 11 der Verfassung die Aufgabe, Frauen in ihren vielfältigen Lebenszusammenhängen das Evangelium von Jesus Christus in Wort und Tat zu bezeugen . Es vertritt Fraueninteressen und ist dem kirchlichen Auftrag verpflichtet, ein von gleichberechtigter Teilhabe und Partizipation bestimmtes Zusammenleben der Menschen zu fördern. Es ermutigt, befähigt und ermächtigt Frauen, engagiert Verantwortung in Kirche, Gesellschaft und Ökumene zu übernehmen. Es verbindet in seiner Arbeit die befreiende Kraft der Bibel mit konkretem Handeln von Frauen.
In diesem Kontext engagiert sich das Frauenwerk der Nordkirche auch in der Kampagne für Saubere Kleidung für die Rechte von Näherinnen in globalisierten Bekleidungsfabriken.


 

 

 

 

Berichte

Review-Prozess 2021

Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften, Standardorganisationen und Verbände kommen im Review-Prozess einer angepassten Berichtspflicht nach und beantworten diese drei Leitfragen:

Wie hat sich Ihre Organisation im Berichtszeitraum in das Textilbündnis eingebracht (finanziell, personell oder in Form von Wissen)?
  • Teilnahme an Mitgliederversammlungen des Textilbündnisses 2019 und 2020 und am Arbeitstreffen 2019.
  • Regelmäßiges Einbringen in die internen Abstimmungen der zivilgesellschaftlichen Mitglieder.
  • Versuch eine NRO-Expertin für das Frauenwerk der Nordkirche für die AG Chemikalien zu gewinnen.

 

 

Mit welchen Maßnahmen hat Ihre Organisation im Berichtszeitraum zur Erreichung der Bündnisziele beigetragen?

2019 und 2020

  • Mitarbeit in der CCC-Deutschland ,Trägerkreis
  • Mitarbeit in den Lieferkettenkampagnen-Bündnissen in  Schleswig-Holstein und Hamburg
  • Mitarbeit in den CCC-Regionalgruppen Kiel und Hamburg

2019

  • Durchführung der letzten beiden Module der FairCademy Mode und Menschenrechte in Kooperation mit dem Eine Welt Netzwerk Sachsen, Input bei einer Veranstaltung von Transparency Hamburg zur textilen Lieferkette
  • Mitarbeit bei einer Studie der CCC zu Existenzlöhnen, hierbei Anfrage an die Otto-Group
  • Teilnahme an einer NDR – Redezeit zum Grünen Knopf mit Joh. Merck und A. Wahidi
  • Veranstaltungen mit Tansy Hoskins zur Problematik der textilen Lieferkette in Kiel und Hamburg
  • Organisation einer öffentlichen Aktion anlässlich der Primark-Eröffnung in Kiel mit der CCC Kiel mit Medienresonanz mit dem Schwerpunkt auf Fast-Fashion und Verschwendung von Ressourcen sowie Ausbeutung der Nähernnen.
  • Vorträge zur Problematik der textilen Lieferkette in Kirchengemeinden, Fashion Revolution in Breklum, in der Seniorenakademie in Lübeck
  • Mitarbeit an dem Judika-Heft zu Gerechtigkeit und Welthandel und Verankerung des CCC-Themas darin
  • Durchführung einer Qualifizierungsreihe „Slow Fashion Coach“ in 6 Modulen im Jahr 2020 in Schleswig-Holstein August – Dezember 2020. In der Qualifizierung zum Slow Fashion Coach wurde das Textilbündnis vom Koordinator der zivilgesellschaftlichen Mitglieder vorgestellt, zum Themenbereich Chemikalien erfolgte ein Vortrag von Alexandra Caterbow von HEJ Support und zu den Themen CO2 und Kreislaufwirtschaft ein Vortrag von Frau Rahel Lemke vom Bündnissekretariat

Modul 1 – Die Kampagne für Saubere Kleidung in Deutschland und International, Geschichte der Auslagerung

Modul 2 – Entwickungen und Chancen für Menschenrechte in der textilen Kette

Modul 3 – Die Entsorgung von Bekleidung/Upcyling-Workshop

Modul 4- Freiwilligkeit versus Verbindlichkeit – Siegel und Zertifizierungen, Lieferkettengesetz

Modul 5 –Naturzerstörung und CO2 Emssionen- Alternativen

Modul 6- Modetheorie und  psychologische Aspekte in der Vermittlung der Thematik

2020

  • Digitale Veranstaltungen mit Kalpona Akter zum Thema Covid und Auftragsrückgänge und mit Bettina Musiolek zum Thema Ost-Europäischer-Floor-Wage
  • Eigener Vortrag zur Situation der Näherinnen in der Pandemie
  • Stellungnahme des Frauenwerks und der CCC Kiel zum Thema Lieferkettengesetz für den Landtag von Schleswig-Holstein
Welche Maßnahmen zur Erreichung der Bündnisziele nehmen Sie sich im kommenden Berichtszeitraum vor?

Im Herbst 2021 findet eine Qualifizierung zur Slow Fashion Coach in Hamburg statt.

Analog zur Slow Fashion Coach Qualifizierung in Schleswig Holstein mit 6 Modulen an 6 vollen Tagen.

Ziel : Qualifizierung von Engagementförderung, Erweiterung des Blickwinkels von individulellen Handlungsmöglichkeiten auf die politische Dimension, wie das  Textiluendnis, OECD-Leitlinien, Lieferkettengesetz. Angestrebt werden 25 Teilnehmende.

In Planung ein Stadtrundrang in Kiel zum Thema Bekleidung.