Members

Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V. (AVE)

URL:
www.ave-international.de

Partnership member since
2015/06

Headquarter:
Am Weidendamm 1a, 10117 Berlin

Number of employees:
3

Our commitment to Sustainability:
Wir setzen uns für eine liberale und weltoffene Handelspolitik ein und fördern den Ausbau internationaler Handelsbeziehungen sowie den Abbau von Handelshemmnissen. Dabei sind wir uns unserer Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst und engagieren uns für die Einhaltung und kontinuierliche Verbesserung von Sozial- und Umweltstandards in den Lieferländern.

Self-presentation

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V. (AVE) ist die Spitzenorganisation der importierenden Einzelhändler in Deutschland. Seit Ihrer Gründung 1952 vertritt sie die außenwirtschaftlichen Interessen des deutschen Einzelhandels, der im Rahmen seiner weltweiten Einkaufspolitik auf eine reibungslose Einfuhr von Konsumgütern aller Art angewiesen ist. Darüber hinaus engagiert sich die AVE für eine strikte Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards in den Lieferländern. Insgesamt stehen AVE-Mitglieder für einen jährlichen Gesamtumsatz von rund 200 Mrd. Euro.


 

CSR Profile

Nachhaltigkeit ist eines unserer Kernthemen - für die AVE, aber auch für unsere Mitgliedsunternehmen. Sie sind sich ihrer Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt in hohem Maße bewusst und engagieren sich seit über 20 Jahren für die Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards - sowohl in ihren eigenen Unternehmen, als auch entlang der gesamten globalen Lieferkette. Die AVE unterstützt sie auf ihrem Weg und engagiert sich für eine ambitionierte, aber auch realistische Verbesserung der Sozial- und Umweltstandards in internationalen Lieferketten. Dabei sprechen wir uns klar gegen gesetzliche Regulierungen in diesem Bereich aus und bauen stattdessen auf das Prinzip der freiwilligen Selbstverpflichtung. Die AVE Mitglieder gehen hier mit gutem Beispiel voran.


 

Memberships

amfori BEPI, amfori BSCI

 

Contact person:
Andrea Breyer

 

Reports