EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

Wirtschaft
Unternehmen (Marken/ Handel)
Mitglied seit:
06/2015
Adresse:
New-York-Ring 6
22297 Hamburg

www.edeka-verbund.de

Weitere Mitgliedschaften:
Business Social Compliance Initiative (BSCI), Forest Stewardship Council (FSC), Global Organic Textile Standard (GOTS), STANDARD 100 by OEKO-TEX
Mitarbeiterzahl (Berichtszeitraum):   369.300
Top 3 Ursprungsländer der textilen Beschaffung (zollrechtliche Definition):
Bangladesch, Bosnien und Herzegowina, China Volksrepublik
Top 3 Absatzmärkte (Länder):
Deutschland
Profil / Selbstdarstellung:
Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf drei Stufen: Bundesweit übernehmen rund 3.800 selbstständige Kaufleute auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und bei Vertriebs- bis zu Expansionsthemen unterstützen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne 'Wir ♥ Lebensmittel'. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount werden erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft gesetzt. EDEKA erzielte 2017 mit rund 11.430 Märkten und 369.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 51,9 Mrd. Euro. Der EDEKA-Verbund hat einen klaren Fokus auf den Handel mit Lebensmitteln, weshalb der Anteil an Textilien sehr gering ist. Dennoch legt EDEKA Wert darauf, auch im Textilbereich verantwortungsvoll zu handeln.
CSR-Profil:
Für den EDEKA-Verbund ist Nachhaltigkeit im Sinne verantwortungsvollen Handelns integraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Fünf Handlungsfelder stehen im Blick: Sortiment, Regionalität, Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft. Zu einer nachhaltigen Sortimentspolitik gehört es sicherzustellen, dass die angebotenen Produkte unter ökologisch und sozial verantwortungsvollen Bedingungen hergestellt werden. Daher fordert EDEKA unter anderem die Einhaltung sozialer Mindeststandards von Geschäftspartnern verbindlich ein. EDEKA sieht sich zudem in der Verantwortung, an einer dauerhaften Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Lieferländern mitzuwirken und engagiert sich z.B. im Rahmen von BSCI. Obwohl der Schwerpunkt des EDEKA-Verbundes im Food-Bereich liegt und der Textilanteil der Eigenmarken verhältnismäßig gering ist, legt EDEKA Wert darauf, sich auch in diesem Bereich zu engagieren und soziale, ökologische und ökonomische Verbesserungen entlang der Textillieferkette voranzutreiben.

Unser Engagement im Bündnis für nachhaltige Textilien:

Beteiligung an Initiativen des Bündnisses:
Nachhaltiges Chemikalien- und Umweltmanagement