Bündnis für nachhaltige Textilien
COVID-19 Update
Auswirkungen auf die Textil-Lieferkette
Aktuelle Informationen und Medienbeiträge

25. Mai Die Asia Floor Wage Alliance (AFWA) veröffentlicht einen neuen Bericht zu Textil-Lieferketten in Zeiten der Pandemie mit besonderem Schwerpunkt auf die Themen Lohnzahlung, Unterstützungsmechanismen und Entlassungen von Arbeiter*innen in der Textilindustrie, insbesondere in Kambodscha, Indien, Indonesien, Myanmar und Sri Lanka. (Link)

27. Mai Das BHRRC veröffentlicht die Rückmeldungen einer Umfrage mit 35 führenden Bekleidungsmarken und Einzelhändler zu den Zahlungsbedingungen vor und als Antwort auf die COVID-19 Pandemie. (Link)

13. Mai Am 19. Mai und 17. Juni richtet die OECD das Global Forum on Responsible Business Conduct in virtueller Form aus. Das Event am 19. Mai zum Thema „Responsible Business Conduct und COVID-19“ enthält unter anderem die Side Session „ASIA – Learning from the COVID-19 crisis to build more resilient garment supply chains in Asia“ (9-10 Uhr). Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

14. Mai In seinem Blog erläutert Janhavi Dave von HomeNet South Asia, was globale und lokale Marken tun müssen, um Heimarbeiter*innen, das Rückgrat der Bekleidungsindustrie, zu schützen. (Link)

05. Mai McKinsey & Company veröffentlicht den Bericht „Time for change: How to use the crisis to make fashion sourcing more agile and sustainable“, welcher auf einer Umfrage mit 116 Führungskräften basiert und unmittelbare Reaktionen auf die derzeitige Krise sowie Strategien für eine nachfrageorientierte, nachhaltigere Beschaffung aufzeigt. (Link)

04. Mai Ecotextile veröffentlicht ein White Paper über die möglichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Baumwoll-Lieferkette. Der Bericht kann gegen eine Gebühr erworben werden. (Link)

04. Mai Die Sustainable Apparel Coalition (SAC) veröffentlicht auf ihrer Homepage Ergebnisse einer Mitgliederbefragung zu den Auswirkungen der Pandemie auf die Bekleidungsindustrie. (Link)

30. April Die Boston Consulting Group, die Sustainability Apparel Coalition und Higg Co veröffentlichen einen gemeinsamen Bericht „Weaving a Better Future: Rebuilding a More Sustainable Fashion Industry After COVID-19“. (Link)

30. April Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) hat ein Positionspapier zur menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht von transnationalen Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise veröffentlicht. (Link)

23. April Verschiedene Markenunternehmen, darunter auch Unternehmen aus dem Textilbündnis, unterstützen eine neue branchenübergreifende Initiative mit dem Ziel, eine gemeinsame Reaktion auf die COVID-19-Pandemie zu erarbeiten und dringend benötigte finanzielle Mittel für gefährdete Bekleidungsfabriken und Arbeiter*innen bereitzustellen. Den verabschiedeten „Call for Action“ finden Sie hier.

21. April Gemeinsam mit neun internationalen Initiativen veröffentlicht das Textilbündnis eine Stellungnahme zum Thema verantwortungsbewusstes Handeln in Zeiten der COVID-19 Krise. Die verschiedenen MSI rufen darin alle Stakeholder dazu auf, in den Dialog zu treten und gemeinsam zu handeln, um Arbeitnehmer*innen zu schützen und zukunftsfähige Lieferketten zu gestalten. (Link)

16. April Das Institute for Human Rights and Business (IHRB) veröffentlicht einen Bericht „Respecting Human Rights in the Time of the COVID-19 Pandemic: Examining Companies‘ Responsibilities for Workers and Affected Communities“ basierend auf Interviews mit Menschenrechts- und Gesundheitsexperten, Fachleuten von humanitären Organisationen, Wirtschaftswissenschaftler*innen sowie Führungskräften von Unternehmen. (Link)

15. April Ein vom OECD Centre for Responsible Business Conduct veröffentlichter Leitfaden gibt einen Überblick über die Herausforderungen, die die COVID-19 Krise für das unternehmerische Handeln darstellt, und skizziert erste Reaktionen von Regierungen und Unternehmen. Eine Kurzversion finden Sie hier.

15. April In einem Kurzdossier beleuchtet die ILO, wie sich die COVID-19 Pandemie auf asiatische Bekleidungshersteller auswirkt und umreißt gleichzeitig Empfehlungen für Fabriken zur Bewältigung der Krise. (Link)

10. April Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) veröffentlicht das Tool „Human Rights Due Diligence and COVID-19: A rapid self-assessment for business“, um Unternehmen dabei zu unterstützen, die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte zu identifizieren und zu steuern. (Link)

09. April Das Netzwerk Sustainable Textile of the Asian Region (STAR) ruft alle Unternehmen zu verantwortungsvollen Einkaufspraktiken angesichts der COVID-19 Pandemie auf. (Link)

07. April Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert unternehmerische Maßnahmen, die negative Auswirkungen der COVID-19-Pandemie in Entwicklungs- und Schwellenländern abmildern. (Link)

06. April Die Fair Labour Association veröffentlicht Empfehlungen, wie Unternehmen angesichts des COVID-19-Ausbruchs den Lebensunterhalt von Arbeitnehmer*innen schützen können. (Link)

02. April Die Initiative Better Buying veröffentlicht Leitlinien für verbesserte Einkaufspraktiken, die auf den Ergebnissen einer umfassenden Lieferanten-Umfrage beruhen. (Link)

02. April Der UN Global Compact zeigt auf seiner Homepage Maßnahmen auf, wie Unternehmen die 10 Prinzipien des Global Compact derzeit umsetzen können, um Arbeiter*innen während der COVID-19-Pandemie zu unterstützen. (Link)

01. April Die zivilgesellschaftlichen Akteure im Textilbündnis veröffentlichen eine Pressemitteilung „Wirtschaftliche Auswirkungen der COVID-19-Krise treffen Beschäftigte in Produktionsländern fatal“, in der sie das Bündnis auffordern, sich gemeinschaftlich für Arbeiter*innen in der textilen Lieferkette einzusetzen. (Link)

31. März Das Netzwerk HomeNet South Asias veröffentlicht in einen Bericht zu den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf Heimarbeiter*innen kurz- und langfristige Forderungen an die Regierung Südasiens, da Heimarbeiter*innen im bisherigen finanziellen Unterstützungsprogramm keine Berücksichtigung finden. (Link)

30. März Die Organisation „Business for Social Responsibility“ (BSR) veröffentlicht das Rapid Human Rights Due Diligence Tool, dass bei der Erfüllung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten in zeitlich kritischen Situationen unterstützt. (Link

28. März Die Fair Wear Foundation veröffentlicht einen Leitfaden für Unternehmen, der die Risiken des COVID-19 Ausbruchs für Arbeiter*innen sowie mögliche Milderungsmaßnahmen aufzeigt. (Link)

28. März Laut Regierung dürfen Fabriken, die Schutzausrüstungen gegen Coronaviren herstellen oder an internationalen Aufträgen arbeiten, offen bleiben. Fabriken müssen jedoch angemessene Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten. (Link)

27. März Das Center for Global Workers‘ Rights veröffentlicht einen Kurzbericht „The impact of COVID-19 on workers and businesses at the bottom of global garment industries“ basierend auf Antworten einer Online-Umfrage mit Arbeitgebern in Bangladesch. (Link)

25. März Die International Apparel Federation (IAF) ruft die Bekleidungsindustrie und ihre Stakeholder zu Solidarität in der Lieferkette auf. Gemeinsam müsse nach Möglichkeiten gesucht werden, um Einkommenslücken für Arbeitnehmer*innen und die Nachfragelücke für Unternehmen zu schließen. (Link)

23. März Die Asia Floor Wage Alliance veröffentlicht ein „Statement on Garment Workers‘ Demands in the face of the COVID-19 Crisis“, in dem Entwicklungen in der gesamten Region aufgezeigt und Forderungen an Marken, Einzelhändler und Regierungen zum Schutz der Beschäftigten aufgeführt werden. (Link)

Live-Blogs und weitere Quellen
Clean Clothes Campaign

Die Clean Clothes Campaign (CCC) sammelt auf ihrem Live-Blog täglich neue Informationen zu den Auswirkungen des COVID-19-Ausbruchs auf die Rechte und Situation von Textilarbeiter*innen.

Textilwirtschaft

Über ihren News-Ticker berichtet das Fachmagazin kontinuierlich über neue Entwicklungen in der Corona-Krise.

Just-Style

Das Online-Nachrichtenportal für die Bekleidungs- und Textilindustrie informiert täglich über aktuelle Entwicklungen zu den Auswirkungen auf die globale Textilindustrie. 

Business & Human Rights Resource Centre

Das BHRRC sammelt unter dem Thread „COVID-19 Ausbruch: Auswirkungen auf Wirtschaft und Menschenrechte“ aktuelle Informationen über die Auswirkungen des Ausbruchs auf die Rechte von Arbeitnehmer*innen sowie Maßnahmen, die von Regierungen und Unternehmen getroffen werden.

Better Work

Better Work veröffentlicht auf seiner Homepage Informationen zu den Auswirkungen von COVID-19 auf einzelne Produktionsländer (u.a. Bangladesch, Kambodscha und Vietnam) sowie zu Maßnahmen, die von Regierungen getroffen werden.

Fair Wear Foundation

Die Fair Wear Foundation veröffentlicht auf ihrer Homepage Informationen und Hilfestellung zu den Auswirkungen des COVID-19 Ausbruchs auf den Bekleidungssektor. Dort finden Sie auch detaillierte Informationen für verschiedene Produktionsländer.

Fair Labor Association

Die Fair Labor Association informiert auf ihrer Webseite kontinuierlich über länderspezifische Entwicklungen.

IndustriAll Global Union

IndustriALL veröffentlicht auf seiner Homepage aktuelle Informationen über Reaktionen von Gewerkschaften aus der ganzen Welt. 

Gesamtverband textil+mode

Der Gesamtverband textil+mode veröffentlicht Informationen und Unterstützungsangebote für Unternehmen, u.a. zu Schutzausrüstung, finanziellen Fördermaßnahmen und rechtlichen Fragen.

Sustainable Apparel Coalition

Die SAC stellt auf ihrer Homepage Informationen und Ressourcen bereit, die auf einer Mitgliederumfrage basieren und die Unternehmen und Fabriken bei der Bewältigung der aktuellen Krise nutzen können.

© Copyright - Bündnis für nachhaltige Textilien