Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V. (BSI)

Verbände und Initiativen
Mitglied seit:
06/2015
Adresse:
Adenauerallee 134
53113 Bonn

www.bsi-sport.de

Mitarbeiterzahl (Berichtszeitraum):   7
Profil / Selbstdarstellung:
Der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V. ist der 1910 gegründete Unternehmensverband der deutschen Sportartikelhersteller und -importeure. Ihm gehören derzeitig rund 150 Mitgliedsunternehmen an; unter ihnen internationale Marktführer verschiedener Branchen. Neben großen internationalen Firmen vertritt der BSI zu 80% Klein- und Mittelständler aus der deutschen Sportartikelindustrie. Der BSI ist aufgrund seiner Mitgliedschaft im Verband der europäischen Sportartikelhersteller FESI mit Sitz in Brüssel sowie damit im Weltverband der Sportartikelindustrie WFSGI bestens in der Branche vernetzt.

Ein besonderer Schwerpunkt der Verbandsarbeit sind übergreifende Themenkomplexe, die alle Unternehmen der Branche bewegen. Der BSI engagiert sich im Bereich der Digitalisierung, der Förderung von Breitensport und Bewegung sowie zu umwelt- und sozialpolitischen Themen.
CSR-Profil:
Der BSI e.V. arbeitet bereits seit vielen Jahren an unterschiedlichen Projekten zum Thema Nachhaltigkeit und CSR. Hierbei engagieren sich der BSI und seine Mitgliedsunternehmen zu Themen wie umweltfreundlicher und nachhaltiger Produktion und Transport von Sportbekleidung und Sportartikeln, fairen Arbeitsbedingungen sowie Tierschutz-Fragen. Auch beteiligt sich der BSI aktiv an wissenschaftlichen Forschungsprojekten und arbeitet mit verschiedenen deutschen Hochschulen zusammen. Im Rahmen seiner CSR-Aktivitäten engagiert sich der BSI auch im Kampf gegen Mikroplastik in der Umwelt. Gemeinsam mit acht weiteren Partnern aus der Sportartikel-Industrie, der Waschmaschinen- und der Waschmittelbranche, der Forschung und dem Umweltschutz führt er aktuell das Projekt "TextileMission" durch. Ziel ist es, den Eintrag von Mikroplastik in die Umwelt senken, der durch die Haushaltswäsche synthetischer Sport- und Outdoor-Bekleidung verursacht wird.

Unser Engagement im Bündnis für nachhaltige Textilien:

Beteiligung an Initiativen des Bündnisses:
Nachhaltiges Chemikalien- und Umweltmanagement