Statements zum Einsatz von Bio-Baumwolle

Remei AG

Weshalb hat sich Ihr Unternehmen entschieden, Biobaumwolle zu kaufen?

„Bei uns hat sich der entscheidende Impuls ausschliesslich auf Biobaumwolle zu setzen, schon 1995 aus der Anfrage eines großen Retail-Kunden ergeben, dem wir aus unserer Lieferkette Biobaumwollverfügbarkeiten für eine umfangreiche Kollektion garantieren konnten.“

Welche Biobaumwollziele haben Sie sich gesetzt?

„Remei produziert bereits seit 2008 ausschließlich mit Biobaumwolle. Es war damals eine unternehmerische Entscheidung, basierend auf dem unternehmerischen Willen, das Geschäft mit konventioneller Baumwolle zu beenden, und ausschließlich auf bioRe® Sustainable Cotton zu setzen.“

Was änderte sich in der Beschaffungs- und Marketingabteilung durch die Entscheidung Biobaumwolle einzukaufen?

„Mit dem Wechsel von einem preisgetriebenen und intransparenten Baumwollmarkt in einen nachhaltig und qualitätsgetriebenen Nischenmarkt für Biobaumwollkleidung veränderte sich unsere Kundenstruktur maßgebend. Nunmehr handelten wir mit Komplizen in der Sache Nachhaltigkeit, für welche, wie für uns, neben einem vernünftigen Preis, der zuverlässige Ursprung des Rohstoffes und die transparente Lieferkette der Textilien ausschlaggebend ist.
Unseren Kunden setzen auf bioRe® Sustainable Textiles-Produkte und bieten damit auch ihren Kunden, den Endkonsumenten, eine Chance für einen «Style Upgrade».“

Welches waren die wichtigsten Schritte, um Nachverfolgbarkeit in der Lieferkette herzustellen?

„Der Schlüssel zur Nachverfolgbarkeit liegt im systematischen Aufbau einer nachhaltigen Lieferkette mit Partnern, die die gleichen Werte teilen. Die komplette Rückverfolgbarkeit unserer Produkte ist das Resultat und die logische Konsequenz unseres kontrollierten Input- und Supply Chain-Management-Prozesses, sowie der Vorfinanzierungen der Biobaumwolle und Halbfabrikate durch Remei AG.“

Welche Tools oder Wege nutzen Sie, um die richtigen Mengen und Qualitäten an Biobaumwolle zu erhalten? Welche Empfehlungen können Sie diesbezüglich abgeben?

„Die Remei gibt den Unternehmen bioRe® Indien und bioRe® Tansania eine Abnahmegarantie, die diese damit wiederum den Biobaumwoll-Bauern geben können. In dieser Rolle tragen wir auch die Risiken und Pflichten mit, die der nachhaltige Biobaumwollanbau mit sich bringt. Dies erfolgt zum Beispiel durch den Aufbau langfristiger, vertrauensvoller Partnerschaften und den damit verbundenen Sicherheiten für die Biobaumwollbauern durch Abnahmegarantien, sowie Prämienzahlungen zusätzlich zum Marktpreis. Es beinhaltet eine große Verantwortungsübernahme. Um dieser gerecht werden zu können, setzt Remei auf langfristige und starke Partnerschaften mit B2B Kunden im Retail.“

Marion Röttges, Co-CEO Apparel and Communication, Remei AG

Das Qualitätslabel bioRe® der gleichnamigen Stiftung ist ein im Textilbündnis anerkannter Bio-Standard. Als alleiniger Lizenznehmer der bioRe® Gütesiegel bietet die in der Schweiz ansässige Remei AG nachhaltige B2B Lösungen an, und entwickelt und produziert 100% rückverfolgbare Textilkollektionen aus Bio-Baumwolle.

Remei unterstützt die 1997 gegründete BioRe® Stiftung.