Bilanz: Review-Prozess 2019

Aktuelles
16.10.2019

Bilanz: Review-Prozess 2019

101 Roadmaps, 96 Fortschrittsberichte, 2 Ausschlüsse

Am Freitag den 11.Oktober endete der Review-Prozess 2019. 101 Mitglieder des Bündnisses für nachhaltige Textilien haben die externe Prüfung bestanden und in Maßnahmenplänen (Roadmaps) veröffentlicht, was sie in diesem Jahr für mehr Nachhaltigkeit in Textillieferketten unternehmen. 96 Mitglieder wiesen zusätzlich in Fortschrittsberichten nach, welche Maßnahmen sie 2018 umsetzen konnten. Fünf neue Mitglieder erstellten in diesem Jahr erstmals eine Roadmap und konnten somit noch nicht über Fortschritte berichten.

Zwei Mitglieder – Allergo Natur Deutschland GmbH und askö GmbH – konnten die Prüfung nicht vor Fristende abschließen und wurden daher aus dem Bündnis ausgeschlossen.

2017 wurde der Review-Prozess erstmalig durchgeführt. Im Startjahr erstellten 129 Mitglieder Maßnahmenpläne, wovon 35 freiwillig veröffentlicht wurden. Seit 2018 müssen die Roadmaps verpflichtend veröffentlich werden, seit diesem Jahr gilt dies auch für die Fortschrittsberichte.

Seit 2017 und damit bereits zum dritten Mal haben folgende 35 Bündnismitglieder erfolgreich die Prüfung durchlaufen und Maßnahmenpläne veröffentlicht (alphabetische Reihenfolge):

  • Adidas AG
  • ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG (für ALDI Nord)
  • ALDI SÜD
  • Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG
  • Brands Fashion GmbH
  • Bundesregierung Deutschland
  • Christliche Initiative Romero
  • Cotton Made in Africa/Aid by Trade Foundation
  • Das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW)
  • Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
  • Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI)
  • Dibella b.v.
  • FEMNET e.V.
  • Gemeinschaft für textile Zukunft (GftZ)
  • Global Standard gemeinnützige GmbH (GOTS)
  • gotsutsumu GmbH
  • Handelsverband Deutschland – HDE e.V.
  • Hess Natur-Textilien GmbH
  • IG Metall
  • INKOTA-netzwerk e.V.
  • Kampagne für Saubere Kleidung
  • Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V.
  • KiK Textilien & Non Food GmbH
  • OEKO-TEX Service GmbH
  • Otto GmbH & Co. KG
  • Primark Limited
  • REWE Group
  • SÜDWIND e.V. – Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Tchibo GmbH
  • Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG,
  • Trans Fair e.V.
  • Transparency International Deutschland e.V.
  • VAUDE Sport GmbH & Co. KG
  • VerbraucherService im KDFB e.V.
  • Verbraucherzentrale Bundesverband

Detailliertere Informationen zum Inhalt der Berichte finden Sie in diesem Beitrag.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest