Einträge von Felicitas Casellas

“Women have to be respected”

We interviewed Mary Viyakula from the Indian non-governmental organisation SAVE about the Partnership Initiative in Tamil Nadu, about her personal goals in life and workers‘ rights. Seventeen percent of all employees in India work in the textile and garment sector. The centre of yarn production is in the South Indian state of Tamil Nadu, where […]

Labour Conditions: “Women have to be respected”

We interviewed Mary Viyakula from the Indian non-governmental organisation SAVE about the Partnership Initiative in Tamil Nadu, about her personal goals in life and workers rights. Seventeen percent of all employees in India work in the textile and garment sector. The cen-tre of yarn production is in the South Indian state of Tamil Nadu, where […]

, ,

Netzwerk deutscher Mode- und Textil-Designer e. V.

Mitglieder

 

 

 

 

Berichte

Es liegen keine Berichte vor.

,

Varvaressos S.A. European Spinning Mills

Mitglieder

 

 

 

 

Berichte

Es liegen keine Berichte vor.

,

Gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsbranche

Aktuelles

02.11.2018

Gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsbranche

[Berlin, 2. November 2018] Die Fair Wear Foundation (FWF) und das Bündnis für nachhaltige Textilien unterzeichneten eine Vereinbarung über eine strategische Zusammenarbeit. Die Kooperationspartner wollen sich gemeinsam noch stärker für faire Arbeitsbedingungen und Löhne in den Produktionsländern der Bekleidungsindustrie einsetzen. Schwerpunkte der Kooperation sind die Förderung der Zahlung existenzsichernder Löhne sowie des Zugangs zu Abhilfe- und Beschwerdemechanismen.
Zur Förderung der Zahlung existenzsichernder Löhne sollen zunächst Trainings zur Anpassung von Einkaufspraktiken für Mitgliedsunternehmen stattfinden. Darüber hinaus werden in mehreren Produktionsländern gemeinsame Schulungen für Lieferanten zur Verbesserung von Produktionsprozessen und der Preisgestaltung durchgeführt. Diese Maßnahmen sollen in die geplante Bündnisinitiative zu existenzsichernden Löhnen eingebettet werden.
In Bezug auf Beschwerdemechanismen loten die Kooperationspartner derzeit aus, inwiefern bestehende Systeme durch Bündnismitglieder genutzt werden können und wo gemeinsam an Verbesserungen gearbeitet werden muss. Darüber hinaus profitieren die Mitglieder beider Initiativen vom Wissensaustausch und der Abstimmung von Unterstützungsangeboten und Instrumenten.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Bündnis für nachhaltige Textilien vom 2. November 2018.

Über die Fear Wear Foundation
Die Fair Wear Foundation (FWF) zeigt, dass es möglich ist, Kleidung auf faire Art und Weise herzustellen. Das bedeutet, dass sie sich für das Recht der Arbeiter*innen auf sicherere, menschenwürdige und angemessen bezahlte Arbeit einsetzt. Die Non-Profit-Organisation kooperiert mit Markenherstellern und unterstützt Arbeiter*innen dabei, Probleme zu bewältigen, die andere für unlösbar halten. FWF dokumentiert die Fortschritte, die die Partnerunternehmen machen, und sorgt dafür, dass Wissen und Erfahrungen geteilt und damit die Wirkung gesteigert wird.

Diesen Beitrag teilen



Share on facebook



Share on twitter



Share on linkedin



Share on pinterest

Together for better working conditions in the garment industry

Fair Wear Foundation (FWF) and the Partnership for Sustainable Textiles signed a strategic cooperation agreement. The cooperation partners want to work together to promote fair working conditions and wages in the production countries of the garment industry.
The cooperation focuses on promoting the payment of living wages and access to remedy and grievance mechanisms.

To promote the payment of living wages, workshops on purchasing practices will be offered for Partnership members. Moreover, joint trainings for suppliers will be conducted in several production countries in order to improve production processes and pricing. The measures shall be included in the Partnership’s inititative concerning living wages.

With regard to grievance mechanisms, the cooperation partners are currently investigating how synergies can be leveraged in the most effective way and where improvements are to me made. In addition, members of both initiatives shall benefit from mutual exchange of knowledge and coordination of supporting activities.

Read on here the press release of the Partnership for Sustainable Textiles from the 2nd of November 2018.

About Fair Wear Foundation
Fair Wear Foundation (FWF) shows it’s possible to make clothes in a fairer way – a way that supports workers’ rights to safe, dignified, properly paid employment. The non-profit organisation partners with brands and supports workers to find answers to problems others think are unsolvable. FWF keeps track of the improvements made by the companies it works with. And through sharing expertise, FWF increases the effectiveness of the efforts made by companies.

,

Textile Exchange und das Bündnis für nachhaltige Textilien setzen sich zusammen für nachhaltige Fasern und Materialien ein

Aktuelles

24.10.2018

Textile Exchange und das Bündnis für nachhaltige Textilien setzen sich zusammen für nachhaltige Fasern und Materialien ein

Die weltweit tätige Non-Profit Organisation Textile Exchange und das Bündnis für nachhaltige Textilien haben heute in einem Letter of Intent (LOI) eine umfassende Kooperation vereinbart, um insbesondere die Entwicklung und Nutzung nachhaltiger Materialen und Fasern in der Textil- und Bekleidungsbranche zu fördern.

Mit diesem Fokus umfasst die Kooperation die folgenden Bereiche:

  • Bewusstseinsbildung und Wissensvermittlung für Akteure der Textil- und Bekleidungsbranche, unter anderem hinsichtlich der Entwicklung und Umsetzung von Strategien für den Einsatz nachhaltiger Fasern
  • Förderung des gemeinsamen Engagements in Produktionsländern durch Erfahrungsaustausch und Dialog zwischen Produzenten, Markenherstellern und weiteren relevanten Akteuren der Lieferkette
  • Förderung der (internationalen) Angleichung von Anforderungen an Unternehmen und Standards
  • Entwicklung von Mess-Instrumenten zur Dokumentation und Überprüfung von Nachhaltigkeitsprogrammen, mit dem Ziel, signifikante Verbesserungen in der Branche zu schaffen

Nach der Unterzeichnung des LOI werden Textile Exchange und das Bündnis für nachhalte Textilien nun die Kooperationsfelder gemeinsam konkretisieren, kommunizieren und anschließend erste gemeinsame Aktivitäten umsetzen.

Über Textile Exchange ist eine weltweit aktive Non-Profitorganisation mit Hauptsitz in Texas und widmet sich vor allem der Nachhaltigkeit bei Fasern und Materialien. Diese ist als wichtige Grundlage aller Nachhaltigkeitsbemühungen in Textil-Lieferketten zu verstehen. Kernaktivitäten sind der Aufbau und die Verbreitung von Wissen, die Definition von Standards sowie die Entwicklung von Werkzeugen für Dokumentation und Messung. Textile Exchange bringt die wesentlichen Akteure zusammen, um gemeinsam signifikante Veränderungen zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen



Share on facebook



Share on twitter



Share on linkedin



Share on pinterest

Textile Exchange and the Partnership of Sustainable Textiles get together to increase the sustainability in the textile industry

[Milan: October 23, 2018] Today the global working nongovernmental organisation Textile Exchange and the Partnership for Sustainable Textiles signed a Letter of Intent (LOI) and agreed on a cooperation to promote the development and use of sustainable materials and fibres in the clothing industry.  With this focus, the cooperation covers the following fields: Capacity building […]