Gemeinschaft für textile Zukunft (GftZ)

Verbände und Initiativen
Mitglied seit:
06/2015
Adresse:
Reinhardtstraße 34
10117 Berlin

www.textile-zukunft.de

Weitere Mitgliedschaften:
keine
Mitarbeiterzahl (Berichtszeitraum):   3
Profil / Selbstdarstellung:
Die nachhaltige Nutzung von Textilien und die damit verbundene hochwertige Erfassung, Sortierung und Verwertung von Alttextilien – das sind die Ziele, welche die Gemeinschaft für textile Zukunft (GftZ) seit ihrer Gründung 2014 verfolgt. Hauptaufgabe der Interessengemeinschaft ist es, Leitlinien und Praxishilfen für den nachhaltigen Umgang und die hochwertige Verwendung von Alttextilien zu entwickeln und zu etablieren.
Die Ansätze, Praxishilfen und Ergebnisse werden mit Fachbehörden und Stakeholdern diskutiert und der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit Ende des Jahres 2016 setzte sich sich die GftZ mit Sitz in Berlin aus sechs Unternehmen zusammen, deren tägliches Geschäft die Erfassung, Sortierung, Verwertung und Vermarktung von Alttextilien ist. Weitere Informationen finden sie unter www.textile-zukunft.de.
CSR-Profil:
Die GftZ setzt sich mit ihrer Zielsetzung der hochwertigen und nachhaltigen Nutzung von Alttextilien für die Schließung der Kreislaufführung in der end-of-life Phase von Alttextilien ein. Das Ziel, welches wir als GftZ verfolgen, ist die größtmögliche Wertschöpfung und hochwertige Verwertung von Alttextilien folgend der Priorisierung gemäß der Abfallhierarchie. Das heißt: - Tragfähige Alttextilien und Schuhe werden wiederverwendet und als Secondhandkleidung vermarktet, durch jedes wiederverwendete Alttextil werden die bei der Primärerzeugung erforderlichen Ressourcen und Schadstoffe eingespart. - Nicht mehr tragfähige Alttextilien werden weiterverarbeitet und recycelt. - Alttextilien, die sich nicht für ein Recycling eignen, werden energetisch verwertet. - Rest- und Fremdstoffe werden ordnungsgemäß entsorgt.

Unser Engagement im Bündnis für nachhaltige Textilien:

Beteiligung an Initiativen des Bündnisses:
keine, da das Textilbündnis bis dato sich nicht mit Fragestellungen zur ende-of-life Phase, Erfassung von Alttextilien, Wertstoffrückgewinnung, Recycling und Verwertung beschäftigt hat
Sonstiges Engagement:
Entwicklung und Kommunikation von Praxishilfen für eine nachhaltige Nutzung von Alttextilien. Durchführung von Fachveranstaltungen zu diesem Thema. Fachliche Diskussion mit Fachbehörden, Behörden und Stakeholder. Partizipation in Forschungsvorhaben im Themenbereich Recycling, Verwertung.